Schmankerl.info

[ˈʃmankɐl] bairisch-österreichisch für: Leckerbissen, Gaumenfreude, Spezialität, Höhepunkt

Eisbecher

2 Comments

Warum schmeckt der Eisbecher in der Eisdiele oft so gut? Es ist nicht nur die Herstellungsweise, sondern auch weil er mit viel Liebe dekoriert und angerichtet wird. Oft mit einer dicken Sahneschicht und mit Soßen, Früchten und noch viel mehr schön dekoriert. Was hindert uns daran das Eis au...

Tag: eisbecher

Bombay Lassi Pina Colada (gekauft bei Rewe)

2 Comments

Wenn man den Deckel öffnet, ist man erst mal über den cremigen Inhalt erstaunt. Eines vorweg - den Geruch fand ich nicht so toll, doch der Drink selbst schmeckt erstaunlich gut. Dieses Getränk ist auch für Kinder geeignet und sicher auch mal eine interessante Variante zur Schokomilch. So ähn...

Tag: lassi

Basilikum-Pesto

2 Comments

Basilikum-Pesto

Zutaten: 1 Knoblauchzehe 60 ml Olivenöl 120 g geröstete und gesalzene Erdnüsse Alle Blätter von einem Basilikumtöpfchen 30 g Parmesan Zubereitung Alle Zutaten im Mixer oder Mörser miteinander vermengen Zu Nudeln servieren. Wird relativ viel – da könnte man das mit dem Einfr...

Tag: lassi

Schwammerlgemüse bzw. Soße

2 Comments

Zutaten für etwa 4 Personen 400 g Champignons 1 Becher Saure Sahne, Creme Double oder Creme fraîche Salz Pfeffer Kräuter nach Geschmack Worcestersauce Zubereitung Die Pilze in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne anbraten. Sie sollten etwas Farbe bekommen. ...

Tag: pilzgemuse

Ültje Erdnüsse mariniert mit Meersalz & Pfeffer

2 Comments

Ültje mariniert hier erst die Erdnüssse, bevor sie gebacken werden. Die Nüsse sind so salzig, ohne zu sehr im Salz zu ersticken, wie es sonst oft der Fall ist. Vom Pfeffer merkt man allerdings kaum noch etwas. Doch ist der Geschmacksunterschied zu den normalen nüssen nicht groß genug, nur...

Tag: erdnusse, ultje

Einträge zu Tag ‘schnitzel’

Pekanuss-Schnitzel

Noch eine sehr leckere und ausgefallene Umhüllung. Hier ist die Vorgehensweise ein wenig anders als sonst üblich:

Zutaten:

4 Schnitzel

125 g Pekanusskerne

50 g geriebener Gouda

80 g trockene Semmelbrösel

1 TL Rosmarin oder Salbei

Peffer, Salz

1 Ei

weiter lesen…

Wiener Schnitzel

Dieses klassische Gericht aus der österreichischen Küche wird wohl auf der ganzen Welt gegessen. Zumindest in allen Touristenhochburgen, und wird dort wohl eher uns Deutschen zugeordnet. :wink:

Doch was ist ein richtiges Wiener Schnitzel und was ist ein Schnitzel Wiener Art?

Ein richtiges Wiener Schnitzel wird aus einem Kalbsschnitzel hergestellt. Dieses wird platt geklopft mit in Mehl gwendet, durch verquirltes Ei gezogen und dann in Semmelbröseln gewendet. Ein richtiges Wiener Schnitzel wird in der Pfanne gebraten. Dabe ist in der Pfanne so viel Fett, dass das Schnitzel darin schwimmen kann. Eine Fritteuse wird nicht verwendet.

Doch sobald das Fleisch getauscht wird, also ein Schweineschnitzel oder ein Putenschnitzel genommen wird, darf sich das Gericht nur noch “nach Wiener Art” nennen. Dies ist gesetzlich so festgelegt. (In Österreich übrigens “Wiener Schnitzel vom Schwein” etc)

Nichts destotrotz hat dieser Klassiker eines umhüllten Schnitzels seinen Siegeszug um die Welt angetreten. Woher aber das Gericht ursprünglich stammt ist nicht genau geklärt. Einige behaupten es käme aus Italien. Doch das ist nicht ganz nachvollziehbar, denn bereits vorher wurden die Backhendl in Wien paniert.

Und was der Herr Radetzky mit diesem Schnitzel zu tun haben soll, geht angeblich auf eine zu lebhafte Fantasie zurück. Bei Kaffeeklatsch.de gibt es hiezu noch weitere auführliche Informationen

Zutaten für 4 Personen:

4 Scheiben Schnitzel

8 Scheiben roher Schinken

1 große Zwiebel

200 g Pilze

3 Eier

Petersilie

etwas Sahne

50 g geriebener Käse

etwas Mehl

Semmelbrösel

Salz, Pfeffer, Fett

weiter lesen…