Schmankerl.info

[ˈʃmankɐl] bairisch-österreichisch für: Leckerbissen, Gaumenfreude, Spezialität, Höhepunkt

Wer stirbt schon gerne in Italien?

No Comments

Passend zum Ferienbeginn werde ich gleich ein ungewöhnliches Buch vorstellen. Wie der Titel schon verrät, handelt es sich um einen Krimi, also einen Roman. Doch was soll der hier im Bereich Essen und Trinken? Ganz einfach. In dem Roman dreht sich alles um Wein und Weinanbau in der Toskana. Neb...

Tag: reise, toskana, wein

Hefeteig

No Comments

mhmhmmhmhhmhmhmm......................... Man braucht: 1 Ei 75g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 400g Mehl 75g Butter 1/4 l Milch 1 Würfel Hefe Zubereitung: Das Mehl in einer Schüssel zu einem Krater formen. Die Milch erwärmen, am besten lauwarm und mit den Eiern in Zimme...

Tag: reise, toskana, wein

Apfel-Sauerkraut mit G´selchten

No Comments

Apfel-Sauerkraut mit G´selchten

Dies ist wieder mal ein Rezept aus dem Kochbuch "Bayerische Küche". Diesmal handelt es sich um eine komplette Mahlzeit mit Fleisch, Knödeln und Apfelsauerkraut. Gleich mal vorweg, in dem Rezept ist ein Fehler. Denn zum Apfelsauerkraut braucht man Äpfel. Diese stehen auch ganz normal bei den Zu...

Tag: reise, toskana, wein

Fisch aus dem Supermarkt

No Comments

Fisch ist gesund und lecker. Doch Fisch ist auch gefährdet. Zumindest schon viele Sorten sind gefährdet oder von Überfischung bedroht. Doch soll man jetzt auf Fisch komplett verzichten? Nein eindeutig nicht. Denn es gibt mittlerweile die Möglichkeit Fische auch zu züchten oder eben auf  ung...

Tag: fisch, fische

Küchenmaschine

No Comments

Jeder Haushalt hat einen Mixer. Ich meine jetzt so einen Mixer, bei dem man Knethaken und Quirle für etwa Schlagsahne einstecken kann. Über diesen möchte ich nun schreiben. Unser Gerät ist zugegebenermaßen schon ein recht altes Ding von Krups. Wir waren bisher auch immer zufrieden mit der Le...

Tag: kneten, mixer, teig

Einträge zu Tag ‘Mixer’

Küchenmaschine

Jeder Haushalt hat einen Mixer. Ich meine jetzt so einen Mixer, bei dem man Knethaken und Quirle für etwa Schlagsahne einstecken kann. Über diesen möchte ich nun schreiben.

Unser Gerät ist zugegebenermaßen schon ein recht altes Ding von Krups. Wir waren bisher auch immer zufrieden mit der Leistung, bis eines Tages der Knethaken abbrach.

Okay, nicht schön, aber praktischerweise gibt es zufällig ein Siemensgerät in der Werbung bei Rewe. Also gekauft. Doch oh Schreck, leider lies hier die Leistung wirklich zu wünschen übrig. Sahne ging noch, doch bei den Teigen und vor allem beim Hefeteig ging die Maschine in die Knie.

Schade drum, also haben wir unseren alten Mixer reaktiviert. Doch ohne Knethaken bringt mir die ganze Maschine nichts und somit haben wir in Ebay mal geschaut, ob es dort ein Ersatzteil gibt. Tatsächlich gab es einzelne Knethaken. Dies hätte ich nie gedacht und ich war zum ersten Mal so richtig froh, dass wir ein beliebtes Markenmodell unser Eigen nannten. Als dann bald darauf auch der andere Knethaken den Geist aufgab, wurde sofort wieder in Ebay geschaut. Doch leider waren zu dem  Zeitpunkt keine passenden Angebote dabei.

Meinem Mann ist dann in unserem etwas größeren Edeka die Knethaken als Ersatzteil untergekommen. Ehrlich gesagt, wären wir nie nie nie auf die Idee gekommen in einem Lebensmittelladen nach einem Ersatzteil für einen älteren Mixer zu suchen.

Ab dem Zeitpunkt war es beschlossene Sache, dass wir den Mixer so schnell nicht mehr hergeben und bei unserer Recherche ist uns noch weiteres Zubehör für den Mixer aufgefallen. Ich habe mir darauf hin die Rührschüssel gegönnt.

Ich hätte mir nie vorstellen können, dass die Rührschüssel Zeit spart. Ich wollte sie eigentlich nur, dass ich nicht immer den Mixer halten muss, Eier aufschlagen und nach und nach zugeben soll. Also als dritte Hand sozusagen.

Doch heute konnte ich wirklich in den absoluten Genuß kommen. Ich hatte einen Mürbeteig. Jeder der backt, weiß, dass es ewig dauert, bis die Küchenmaschine aus dem Mehlstaub zu Bröselchen bis zum Teig kommt.

Es war genial, ich konnte in der Zwischenzeit die Zutaten für den anderen Plätchenteig abwiegen. Super!

Fazit:

Ein guter Mixer hat einen kräftigen Motor und bietet Ersatzteile und Zubehör an. Auch wenn das Gerät etwa 10 Jahre alt ist!!!!! Hier ist es wahrscheinlich besser zu beliebten Markengeräten zu greifen. Desweiteren kann manches Zubehör sinnvoll und wichtig sein. Der Pürierstab ersetzt den Zauberstab und die Schüssel ersetzt nicht nur eine dritte Hand, sondern spart auch Zeit und Kraft.

Ach ja, ich habe den Vorgänger von

Mixer von Philips Für viele Mixgetränke braucht man einen Mixer. Diese gibt es in den unterschiedlichsten ausführen. Als Einzelgerät oder als Zubehör einer Küchenmaschine.

Ich habe die Erfahrung gemacht, egal welches System oder welche Preisklasse – entscheidend ist der Motor. Nur ein kräftiger Motor verspricht auch Mixfreuden.

Wir haben beides, und wenn der Motor bei gefrorenen Himbeeren oder gar bei Bananenmus schon keucht und heiß wird – dann macht es keinen wirklichen Spaß. Aus diesem Grund haben wir uns einen Aufsatz für die Moulinette besorgt. Die Moulinette ist zwar schon etwas betagt aber ….

Aber das Mixen ist eine reine Freude und der Motor brummt auch bei gefrorenen Himbeeren noch munter vor sich hin.

Der zweite Vorteil der Moulinette ist – die einfache Reinigung. Auch hier muss man bei der Küchenmaschine darauf achten. Was bringt mir die beste Küchenmaschine oder der beste Motor, wenn von meiner Banane ein Teelöffel übrigbleibt und der Rest in den Windungen der Küchenmaschine verschwindet und später mühselig wieder abgewaschen werden muss. Daran liegt es wohl auch, warum die Mixer oft so selten wirklich genutzt werden. Die Reinigung ist zu aufwendig.

Eine weitere Sache die man beachten sollte ist die Größe. Für einen 4-Personenhaushalt ist die Menge der Bananenmilch etwas größer als für eine einzelne Person. Es gibt bei den Mixbechern verschiedene Größen. Diese reichen von 0,5 Litern bis zu 1,1 Litern. Für Babynahrung oder für einen Singlehaushalt mögen die 0,5 Liter reichen und verbrauchen auch weniger Platz im Schrank, doch bei 4 Personen ärgert man sich, dass man alles Doppelt zubereiten muss, damit jeder seinen Anteil bekommt.

Also nicht gleich das nächstbeste Angebot nehmen sondern vorher kurz überlegen für was der Mixer eingesetzt wird und lieber 10€ mehr bezahlen und dafür auch das Gerät mit Freude nutzen