Schmankerl.info

[ˈʃmankɐl] bairisch-österreichisch für: Leckerbissen, Gaumenfreude, Spezialität, Höhepunkt

Paprika-Eiersalat

1 Comment

Paprika-Eiersalat

Ich mache heute bei der Kochchallenge von Tobiaskocht mit. Thema Libyen und dazu haben wir einen Salat ausgesucht Zutaten: ausreichend für 4 Personen: Paprika-Eier-Salat Zutaten für 4 Portionen 4 Eier Salz, schwarzen Pfeffer eine halbe Salatgurke je 2 grüne und rote Paprikaschot...

Marzipanstangen

1 Comment

Leckere Plätzchen, die mein Großer zuletzt gebacken hat, also kinderleicht :-) Zutaten 200 g Marzipanrohmasse 2 Eier 30 g Puderzucker 1 Pck. Vanillezucker 5 Tropfen Bittermandelaroma 200 g Mehl 75 bis 100 g Mandelblättchen Zubereitung: Die Marzipanrohmasse klein schneiden und mi...

Tag: kekse, platzchen

Maronen, Maroni oder Kastanie

1 Comment

Nur die Früchte der Edelkastanie sind eßbar und gerade im Herbst oder im Winter eine leckere Knabberei. Doch nicht nur pur lassen sich die Früchte gut verspeisen. Sie lassen sich auch gut verschieden verarbeiten. Doch was immer gleich ist: die braune und feste Schale muss ab. Am einfachsten...

Tag: kastanien, maroni

Herzhafter Semmelschmarrn

1 Comment

Herzhafter Semmelschmarrn

Mein erstes Rezept für den Januar aus dem Buch Bayerische Küche ist erledigt. Herzhafter Semmelschmarren ist ein relativ einfaches und sehr günstiges Rezept. Aus altbackenen Semmeln wird mit Milch und Eier eine Art Semmelknödelteig hergestellt. Dieser wird dann nicht in Knödel geformt und ge...

Tag: kastanien, maroni

Selbstgemachter Nudelteig

1 Comment

Beim Essen merkt man schon einen Unterschied... Außerdem gehöhrt dieses Rezept zu einer selbst gemachten Lasange, die in einigen Tagen folgt (von einer Italienerin übersetzt) Zutaten(wird zu viel bei der Lasange, allerdings kann man am Nächsten Tag den Rest zu Mittag essen): 500 g Mehl...

Tag: kneten, nudeln, selbstmachen

Selbstgemachter Nudelteig

Beim Essen merkt man schon einen Unterschied…

Außerdem gehöhrt dieses Rezept zu einer selbst gemachten Lasange, die in einigen Tagen folgt :wink:(von einer Italienerin übersetzt)

Zutaten(wird zu viel bei der Lasange, allerdings kann man am Nächsten Tag den Rest zu Mittag essen):

  • 500 g Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und  die Eier hinein klopfen, das Salz hinein streuen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Man formt einen Nudelball und lässt diesen mit einem Tuch zugedeckt 1 Stunde ruhen. Noch einmal durchkneten, dann rollt man den Teig mit einem Nudelholz zu einer dünnen Schicht aus und schneidet kleine Rechtecke zum Kochen. Man kocht sie bis sie al dente sind.

Buon Appetito!

Print Friendly

Béchamelsoße

Lecker und meistens sehr hilfreich:smile: und sehr vielfältig einsetzbar.

Außerdem gehört sie zu einer selbst gemachten Lasange dazu, die in einigen Tagen folgt :wink:

Zutaten:

  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • Milch (bei der Lasange waren es 500 ml, variiert je nach gebrauchter Dickflüßigkeit, weniger Milch = dickere Konsistenz)
  • Salz & Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung:

Man stellt sich am besten schon alles bereit. Danach stellt man einen Topf mit der Butter auf die Herdplatte, sobald die Butter geschmolzen ist, gibt man nach und nach das Mehl dazu hinzu, es dürfen sich keine Klümpchen bilden. Danachfügt man die Milch hinzu und rührt solange um, bis die Soße kocht. Dabei mit den oben angegeben Gewürzen würzen.

Guten Appetit!

Print Friendly

Fleischsoße

Dieses Rezept gehört zu einer selbst gemachten Lasange, die in einigen Tagen folgt :wink:(von einer Italienerin übersetzt, daher eigentlich keine Mengenangaben dabei)

Zutaten für die Fleischsoße(für 3-4 Personen):

  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Stangenselerie
  • 1 Zwiebel
  • etwas Öl
  • 500 g Hackfleisch
  • 500 ml passierte Tomaten
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Glas heißes Wasser
  • Zeit & Geduld

Zubereitung:

Man würfelt die Karotten, den Stangenselerie und die Zwiebel und lässt alles in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten.

Nun kommt das Hackfleisch dazu und lässt es weitere 10 Minuten köcheln. Jetzt kommen die passierten Tomaten, Salz & Pfeffer, das Tomatenmark und das Glas Wasser dazu.

Man lässt es 90 Minuten kochen und rührt es ab und zu um.

Buon Appetito!:biggrin:

Print Friendly

Früchte Lassi

Dieses Rezept ist ein wirkliches Schmankerl:

Zutaten (für ein 2 bis 4 Gläser):

  • Früchte (Bsp.:1 Mango)
  • 1TL Zucker
  • 1/2 l Milch (am besten kalt)
  • 4EL Quark
  • 4EL Instant Flocken

Zubereitung:

  1. Früchte vor- bzw. zubereiten. (Bsp.: Mango schälen und vom Kern befreien)
  2. Zutaten nacheinander in den Mixer geben, und alles schön schaumig mixen. (vorzugsweise zuvor Mango klein schnippeln)
  3. Nun in Gläser verteilen.
  4. Guten Appettit!:biggrin:
Print Friendly

Lachs im Kartoffelmantel

Zutaten:

  • 500g festgekochte Kartoffeln
  • 800g Lachsfilet, enthäutet
  • 150g Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 1/4l Rotwein
  • 60g süße Sahne
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Kartoffeln waschen, schälen, in 1-2 mm dünne Scheiben hobeln, wässern. Ofen auf 200°c vorheizen. Fisch abbrausen und trockentupfen.
  2. Backblech mit Butter einfetten. Kartoffelscheiben trockentupfen und schuppenartig (zur Hälfte überlappend) in der Größe des Fisches aufs Blech legen, mit Salz und Pfeffer würzen. Lachs darauf legen, salzen, mit 80g flüssiger Butter übergießen
  3. Fisch auf mittlerer Schiene ca. 20 min. braten.

Bon Appétit! :biggrin:

Print Friendly

Apfelbrot

A weiders oits Schmankerl.

So sagt mans bei uns in Bayern. Könnt ihr es Übersetzen?

Gut, nachdem wir jetzt auch schon bayrisch geübt haben, können wir ja auch gleich einen Guadbissn (Leckerbissen) backen.

600g geraspelte Äpfel mit 200g braunen Zucker und 200g Rosinen mischen und Saft ziehen lassen.

500g Dinkelmehl mit einer Packung Backpulver, 1 TL Zimt etwas Nelkenpulver, 1 EL Kakao und 1-2 EL Lebkuchengewürz mit der Apfelmasse mit Saft mischen.

Auf 2 eingefettete Kastenformen verteilen undbei 160 °c Ober/Unterhitze im vorgeheiztem Backofen 60 min. backen.

An guadn!:biggrin:

Print Friendly

Bohnen-Mais-Auflauf mit Spinat

sehr lecker…

Zutaten:

  • 1EL Olivenöl
  • 225g fein gehackte Zwiebeln
  • 225g gehackte Tomaten
  • 350g Maiskörner aus der Dose
  • 425g Kidneybohnen
  • 2EL frisch gepresster Limettensaft
  • 1TL Salz
  • 1/2TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 225g
  • Butter zum Einfetten
  • 225g Tortillachips, zerbröselt
  • 225g alter Gouda, gerieben
  • 225ml fertig-Salsa
  • 25g fein gehackter Koriander
  • 100g saure Sahne

Zubereitung:

DenBackofen auf 175°C vorheizen. Das Öl bei mittlerer Temparatur in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin eich und glasigdünsten. Tomaten, Mais, Bohnen, Limettensaft, Salz und Pfeffer inrühren und alles 10 Minuten kochen. Wasser in einem Topf aufkochen und den Spinat 1-2 min. blanchieren. Abtropfen lassen und beiseite stellen.

Eine Auflaufform (20 x 20 cm) leicht mit Butter einfetten. Die Hälfte der zerbröselten Tortilla-Chips auf dem Formboden verteilen und mit der Bohnenmischung bedecken. Mit 175g des Goudas bestreuen und den blanchierten Spinat darauf verteilen. Die Hälfte der Salsa auf den Spinat geben. Darauf den Rest der Tortilla-Chips geben, dann die restliche Salsa und den restlichen Käse. 40 min. überbacken, bis die Sauce brodelt. Mit Koriander bestreuen und saure Sahne dazu servieren.

Guten Appetit. :smile:

Print Friendly

Salzburger Nockerln – Nationalspeise Österreichs

mhmhmhmhm…

Zutataten:

  • 6 Eier
  • 50g Zucker
  • 40g Mehl
  • Mark von einer 1/2 Vanilleschote
  • Für die Form: 3EL Butter
  • Zum besieben: Puderzucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Die Eier  in Eiweiße und Eigelbe trennen.

Salzburger Nockerl

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eiweiße in einer Schüssel steif schlagen; dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen.

Salzburger Nockerl

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eigelbe mit 2 EL Eischnee mischen und zum Eischnee geben.Das Mehl darüber sieben und das Vanillemark darauf verteilen.

Salzburger Nockerl

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Mehl und die Eigelbe behutsam, aber schnell unter den Eischnee heben.

Salzburger Nockerl

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Butter in einer Auflaufform zerlassen. Von der Schaummasse mit zwei Esslöffeln 3 gleichgroße Nockerln abstechen und in die Form setzen.

Salzburger Nockerl

 

 

 

 

 

 

 

Die Nockerln auf der mittleren Schiene 4-8 min. goldbraun backen, mit Puderzucker besieben und gleich servieren.

Guten Appetit! :tongue: Salzburger Nockerl

Print Friendly

Latte Nutella

Zutaten(2 Personen):

  • 500ml fettarme Milch
  • 3El Nutella
  • 2 Espresso (alternativ kleine Portionen Kaffe)

 

Milch in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze unter rühren zum Kochen bringen und, wenn ein Milchschäumer vorhanden ist, aufschäumen. Nutella mit Milch in Latte Macchiato Gläser geben und anschließend jeweils einen Espresso (oder Kaffee) langsam über den Löffelrücken am Glasrand einfließen lassen.

Print Friendly

Falafel

Zutaten:

160 g getrocknete Kichererbsen

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel

1 Chilischote

Petersilie und Coriander

Salz, Pfeffer

2 EL  Paniermehl

 

Für die Soße noch Joghurt, Saltgurke, Knoblauch, Salz und Kreuzkümmel

Zubereitung:

Die Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag mit dem Mixer zerkleinern.

Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und hacken. Mit den Kräutern, Gewürze und Paniermehl zu den Kichererbsen geben und nochmals durchpürieren.

30 Minuten quellen lassen.

Dann kleine Bällchen formen und im heißen Fett ausbraten.

Für die Soße die Gurke raspeln und gut ausdrücken. Mit Joghurt, gepressten Knoblauch, Salz und Kreuzkümmel mischen.

 

Wir essen die Falafel entweder im Fladenbrot, im Tortillafladen oder auf der Semmel. Zusammen mit der Soße, Salatblättern und Tomate.

Fertig ist ein schnelles und gesundes Essen.

 

Print Friendly