Schmankerl.info

[ˈʃmankɐl] bairisch-österreichisch für: Leckerbissen, Gaumenfreude, Spezialität, Höhepunkt

So nun machen wir das Menü der Woche.:biggrin:

Und das gibt es:

Vorspeise:

Mjam mjam mjam…    Ich glaube nicht dass ihr das nicht mögt, allein schon das Dressing…

 Erdbeer Feldsalat

mit Kanonenkugeln à la Münchhausen

Zutaten für den Salat und das Dressing:

  • 500g Erdbeeren
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Öl
  • 3 EL dunklen Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer
  • eine Prise Zucker oder ein Spritzer flüssigen Süßstoffs
  • 3 EL Wasser
  • 150g Feldsalat

Zutaten für die Kanonenkugeln:

  • 150 g Quark
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Öl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Wasser
  • 300 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Ei
  • 2 TL Kondensmilch

Zubereitung des Salats und des Dressings:

Erdbeeren waschen und das Grün entfernen.

Senf in eine Schüssel geben und das Öl unter ständigem Rühren eines Schneebesens eintröpfeln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und das Wasser dazugeben.

Erdbeeren vierteln und Feldsalat waschen und putzen. Erdbeeren und Feldsalat in die Schüssel mit dem Dressing geben und mit den Händen vermengen.

Zubereitung der Kanonenkugeln:

Alle Zutaten nach und nach miteinander verrühren, dann zu einem glatten Teig verkneten.  Acht runde Brötchen formen, mit der Kondensmilch bestreichen.

Bei 170° C ca. 20 min. backen.

 

 

 

 

Hauptspeise:

Prahl, Angeb (nur gut das wir den Namen aufmotzen konnten, hat Stef erfunden):biggrin::

Lachs in Blätterteig mit herbes du sel,

dazu Spargelabschnitte auf Mittelmeer-Zitronen Sauce

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 TL Butterschmalz
  • 1 Hand voll 6-Kräuter Mischung (tiefgefroren)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 großes Blatt Blätterteig (fertig)
  • 800g Lachs (ohne Haut)
  • Spargel (Jeder kann bestimmen wie viel Spargel man haben will)
  • 1 EL gehackte unbehandelte Zitronenschale
  • 1 kleine zerdrückte Knoblauchzehe
  • 1 TL Honig
  • 60 ml Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Oregano
  • 1EL Kürbiskerne
  • Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und kleinschneiden, in Butterschmalz anschwitzen, bis sie glasig sind und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen und auf den ausgebreiteten Blätterteig gleichmäßig verteilen.

Den Lachs drauflegen und den Blatterteig zu einer Tasche falten. Im vorgeheiztem Backofen bei 175° c ca. 20 min. backen.

Den Spargel schälen und in Heißem Wasser kochen bis er zart ist (man kann das Messer ohne viel Anstrengung rein und wieder raus ziehen) (dauert normalerweise 10-15 min.) vorm Anrichten in Stücke schneiden.

Zitronenschale, Knoblauch und Honig in einen Mixer geben und solange mixen, bis die Zitronenschale fein gehackt ist. die Mischung in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten bis auf den Pfeffer  zugeben und gut verrühren.

Pfeffern.

 

 

 

 

Nachspeise:

Das Dessert ist super!:tongue::

Apfelpäckchen auf  Vanillespiegel

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Packung Fertig-Strudelteig
  • 4 mittlere Äpfel
  • Zitronensaft
  • Wasser
  • ca. 4 EL Marmelade

Und für den Vanillespiegel:

  • 1/2 Pkg. Puddingpulver
  • 1/2 l Milch
  • 35 g Zucker
  • 1 EL Rum

Zubereitung:

Das Puddingpulver zu einer Sauce zubereiten (nach der Packungsanleitung). Den Rum dazugeben.

Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen, mit Zitronensaft einreiben und ca. 6 min. mit etwas Wasser andünsten. Die Äpfel mit kaltem Wasser abschrecken und mit der Marmelade füllen. Den gezogenen Strudelteig zu einem Dreieck falten. Den Apfel mittig auf den Teig setzen und verschließen (evtl. mit Zahnstochern befestigen). Mit flüssiger Butter bestreichen. Die Äpfelpäckchenauf ein Backblech legen, als Unterlage Backbpapier nehmen, damit das Blech sauber bleibt. Im vorgeheiztem Backofen bei 180° C für 12-15 min.Backen.

 

Viel Spaß beim nachmachen!

Print Friendly

 

Hier einen Kommentar hinterlassen, oder trackback von der eigenen Seite hinterlassen.

11 Responses to “Dinner fo(u)r Blogger – Endlich sind wir an der Reihe”

  1. Halliway sagt:

    Wow! Klingt schon mal sehr lecker. Die Zutaten sind notiert. Am Freitag wird eingekauft und wahrscheinlich auch gleich gekocht :)

  2. Uli sagt:

    Ich hab mir die fehlenden Zutaten auch gleich notiert! :p

    Aber ich habe ein-zwei Fragen!
    Was für Kräuter sind in der 6-Kräuter-Mischung? Vielleicht hat man auch einige schon daheim!?
    In wie weit unterscheidet sich Kondensmilch von normaler Milch?

    Ich freue mich vor allem schon auf den Salat….hmmmm Erdbeeren!^^

    • Torben sagt:

      Kondensmilch ist eine dickere Milch (kannst du auch weg lassen)
      Die 6-Kräutermischung kannst du dir nach deinem Geschmanck zusammenstellen.

  3. melliausosna sagt:

    OH das sieht lecker aus, freu mich aufs Nachkochen.Werd es auch am Wochenende machen.Allerdings an 2 Tagen, ist uns sonst doch zu viel

  4. Uli sagt:

    Heute gabs den Salat und das Hauptgericht. Und ich sag nur: geil!
    Morgen kommt dann das Dessert und der Blogpost.

  5. Uli sagt:

    Warten wir die Nachspeise ab! ;p
    Dazu habe ich aber noch eine Frage: Für die Vanillesauce, nehm ich die Hälfte des Pulvers, aber die volle Menge Milch, richtig?

  6. [...] Woche gab uns Torben von Schmankerl.info die Ehre und hat die Rezepte für die zweite Runde bei Dinner4Blogger [...]

  7. [...] nun erst Nadine, dann Torben und in der letzten Runde Melanie ihre Menüs vorgestellt haben, bin ich nun das Schlusslicht und [...]

  8. Dinner fo(u)r Blogger – Das zweite Menü…

    Heute muss ich ja noch das Ergebnis vom zweiten Menü Vorstellen. In der 2.Woche waren Mella+Torben an der Reihe und Ich habe alles nachgekocht. Natürlich habe ich mich an die Angaben genau gehalten.Nur ab und an musste ich das eine oder andere ändern. …

Antwort hinterlassen

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

:angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :alien: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub: